Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJComments has a deprecated constructor in /kunden/139113_79713/paderblogger_25/plugins/content/jcomments/jcomments.php on line 25

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; JCommentsACL has a deprecated constructor in /kunden/139113_79713/paderblogger_25/components/com_jcomments/classes/acl.php on line 17

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; JCommentsPagination has a deprecated constructor in /kunden/139113_79713/paderblogger_25/components/com_jcomments/helpers/pagination.php on line 18

Social Media Control

Letzte Woche Dienstag wurden die Medienvertreter des Paderborner Osterlaufs zu einem Meeting eingeladen. Hierbei ging es um die Bedeutung von Social Media im Bezug auf Werbung. Und so machten meine Fau und ich uns auf dem Weg zu Code-x, wo uns der Social-Media-Experte empfing. Auch mit dabei waren Vertreter von Foreward.

Zu Anfang wurde uns eine Analyse der Internetseite vom Paderborner Osterlauf präsentiert. Diese fiel äußerst positiv aus und nur zu wenigen Details wurde eine Änderung angeraten.

Später kamen wir noch auf das Thema, wie mit Facebook und Twitter umzugehen sei, dabei kam beispielsweise die Zweiklick-Lösung auf Webseiten zur Sprache, um den User vor allzu neugierigen Netzwerken zu schützen .

Bei allen Unsicherheiten in Bezug zu den Social Netzwerken kam noch eine interessante Richtlinie einmal klar zum Ausdruck: Man sollte vor allem nur solche Dinge auf die Pinwände posten, die man auch in einem voll besetzten Bus durch ein Mikrofon sagen würde...! Ich glaube das ist ein recht guter Ansatz!

Kommentare  

#1 Wahre Worte :-)Thorsten Ising 2012-03-28 09:26
So ist es und genau so habe ich das auch gemeint :-) Die Möglichkeiten, Chancen und Risiken sind in sozialen Medien stets vorhanden, jedoch sollte jeder vor (und während) der Nutzung der Medien den normalen Menschenverstan d bemühen und sich die Frage mit dem Bus stellen :-) War ein guter Termin und ich freue mich, dass etwas hängen geblieben ist.