Auf diesen Seiten schreiben wir immer mal wieder einen kleinen Beitrag sowohl über unsere Heimatstadt als auch über andere Dinge, die uns umgeben. Wann und worüber hier etwas erscheint, hängt stark davon ab, wie viel Zeit uns zum Verfassen bleibt und dem, was uns gerade unter den Nägeln brennt.

Bestandsschutz für Vollsortimenter

Rewe an der Elsener Straße

Klare Sache; wo Informationen fehlen, kann man sich nur auf Gerüchte berufen. Gerade im Bereich Stadt und Bauplanung ist es doch so: Schnappt man nicht die Fakten in der Zeitung auf, kann man sich nur noch auf eine Odyssee in diversen Archiven machen um genaueres heraus zu finden. Transparenz sieht anders aus.

Genauso ist es auch mit dem Rewe bei uns an der Elsener Straße. Immer wieder hört man, dass er abgerissen werden soll. Was neues dort hin kommen soll, kann aber keiner sagen.
Sollte der Rewe also gegen Eigentumswohnungen eingetauscht werden, bedeutete dies: Noch mehr Menschen dürfen sich auf den Weg machen, um auf den schon jetzt restlos überfüllten Straßen zu den Supermärkten ihrer Wahl zu kommen.

Die Zahl an Kunden, die sich umorientieren dürfen, könnte erheblich sein, da der Rewe so gut besucht wird, dass das Personal mit dem Einräumen neuer Ware kaum hinterher kommt. Das liegt auch daran, dass der Rewe kein Discounter, sondern ein Vollsortimenter ist und der nächste Vollsortimenter an der Riemekestraße liegt. Dort mit dem Auto hin zu kommen, ist jetzt schon ein Himmelfahrtskommando und nein, Discounter sind kein Ersatz für Vollsortimenter.

Hinzu kommt der Verlust der Apotheke. Die Auswirkungen, wenn unzählige anliegende Bewohner für ein Medikament nicht mehr zu Fuß oder Rad sonder das Auto nehmen um zur nächstgelegenden Apotheke zu kommen möchte ich mir gar nicht ausdenken.

Da der Verkehr mit der Sanierung des Kasernengeländes sowieso kollabieren wird und die Feinstaubwerte auch dank der geplanten Ampel ins unerträgliche klettern werden, fordere ich die Stadt auf, zur Vermeidung von noch mehr Verkehr den Rewe unter Schutz zu stellen.

Auch wenn die Innenstadt sich auf den einen oder anderen Kunden mehr freut, die Politik der langen Wege ist nur ein Konjungturprogramm für die Autoindustrie und lässt Klimaziele in weite Ferne rücken!